Rudolf Hausner stellt seine Bilder aus

Jun 10, 1994 5:00:54 AM

Source: Walsroder Zeitung (http://www.wz-net.de/)

np_940610_wz

DOWNLOAD PDF: np_940610_wz

Rudolf Hausner stellt seine Bilder aus

Mitbegründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus kommt nach Walsrode Walsrode (wo).

Professor Rudolf Hausner, der führende Vertreter und Mitbegründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus, kommt erneut nach Walsrode. Am 18. Juni wird der Österreicher dabei sein, wenn in der Galerie Hohmann eine neue GrafikEdition seines Bildes "Schmettedingsfrau" vorgestellt wird. Bereits vor einem Jahr war Rudolf Hausner in die LönsStadt zu Besuch, als seine Bilder schon einmal in Walsrode ausgestellt wurden. In einer Auflage von 300 Stück ließ der Sohn der Galeristen Ursula und Werner Hohmann, Christian Hohmann, das HausnerBild bei dem Mailänder Siebdrucker Alberto Serighelli fertigen. Die Schmetterlingsfrau ist das erste Bild, das Christian Hohmann als Kunstverleger anbietet. Um 20 Uhr soll am 18. Juni in der Galerie Hohmann die Ausstellung "Klassische, moderne und zeitgenössische Kunst" eröffnet werden, in der Werke von Rudolf Hausner, Robert Sanyas, Mohamed Abla und DouglasCumming zu sehen sein werden. Der HambUrger Kunsthistoriker Rudolf Hausners Bild "Die Schmetterlingsfrau· wird zu sehen sein, wenn der Künstler emeut n~ch Walsrode kommt. Professor Hanns Theodor FlemDer 1914 geborene Ruaolf ming will über Hausners Hausner wird oft als "Realist im "Schmetterlingsfrau" sprechen. Reich der Seele" >bezeichnet. Auß~rdem,wird in der Galerie Psychoanalytische Selbsterder Osterreichische Generalkongründungen sind die Themen sul Zotter erwartet. _ seiner Bilder, auf denen er sich immer wieder in der Gestalt des mari nicht sehen kann" sagte RuAdams, eines kleinen Jungen im dplf Hausner einmal. "Es muß so Matrosenanzug, selbst malt. Der sein, daß in unserem Gemüt sich Künstler schaut nach innen und etwas ändert", beschrieb er, wie stellt seine Gefühle und Gedanseine Bilder die Betrachter verken im Bild dar. "Ich male, was ändern sollen.

 

Rudolf Hausner displays his paintings
Co-founder of the Vienna School of Fantastic Realism comes to Walsrode Walsrode (where).
Professor Rudolf Hausner, the leading representative and co-founder of the Vienna School of Fantastic Realism comes again in Walsrode. On 18 June will be the Austrians while if it is in the Gallery Hohmann, a new graphic edition of his image "Schmettedingsfrau presented. A year ago, Rudolf Hausner was in the LönsStadt to visit, as his paintings were exhibited once before in Walsrode. In an edition of 300 copies had finished the son of the gallery owner Ursula and Werner Hohmann, Christian Hohmann, the house image in the Milan Alberto Serighelli screen printers. The butterfly woman is the first image that Christian Hohmann offers as an art publisher. At 20 to 18 clock be in June in the Gallery Hohmann, the exhibition "Classical, Modern and Contemporary Art" opened, will be on display in the works of Rudolf Hausner, Robert Sanya, Mohamed Abla and DouglasCumming. • The Hamburg art historian Rudolf Hausner's painting "The Butterfly's Wife will be shown if the artist n ~ riot ch comes Walsrode. Professor Hanns Theodor FlemDer 1914 born Ruaolf ming want about Hausner Hausner is often speak as a realist in the" Butterfly Lady ". Realm of the soul "> called. Furhtermore except ~, is in the Osterreichische Galerie Psychoanalytic Selbsterder Generalkongründungen the topics are expected sul Zotter. _ Of his pictures, in which he often can not see in the figure of mari" said RuAdams, a small boys DPLF Hausner once. "It must be so sailor suit, even the paint to be that in our mind, artists look to the inside and something changes," he described how his feelings and makes the viewer Verken Gedanseine pictures in the picture dar. "I paint what will change .

Topics: Newspaper
Christian Hohmann

Written by Christian Hohmann